Zuhause in Emersacker

Schloss Emersacker: Führung am 10.09.2017

Am 10.09. findet unter dem Motto "Macht und Pracht" der Tag des offenen Denkmals statt.
Das ehemalige Schloss in Emersacker öffnet seine Türen für die Öffentlichkeit.

Emersacker, ehemaliges Schloss

Im Schloss 1, 86494 Emersacker

Die Schlossanlage in Emersacker wurde ursprünglich Mitte des 12. Jahrhunderts durch die Edlen von Emersacker erbaut und 1546 im Schmalkaldischen Krieg von den kaiserlichen Truppen erstürmt und anschließend zerstört. Nach mehreren Besitzwechseln ging das Schloss sowie die Ortsherrschaft 1613 in das Eigentum der Familie Fugger über, die im ersten Drittel des 17. Jahrhunderts einen Neubau errichteten und damit auf eindrucksvolle Weise nicht nur ihre wirtschaftliche Macht unterstrichen.

Aus dieser Zeit sind lediglich noch die beiden Rundtürme mit Zwiebelhauben und die Dreiflügelanlage erhalten. Das Saalgebäude stammt im Kern aus dem 18. Jahrhundert und wurde vor kurzem grundlegend renoviert. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das von den Fuggern erbaute Hauptgebäude, in dem die Brauerei untergebracht war, abgerissen und neu erstellt.

Im Jahr 1989 hat schließlich die Gemeinde Emersacker die gesamte denkmalgeschützte Schlossanlage erworben und dort u.a. das Rathaus, die örtliche Volkshochschule, den Musikverein sowie im ehemaligen Brauereigebäude das Feuerwehrgerätehaus untergebracht. Das Dachgeschoss des historischen Saalgebäudes dient heute als Gemeindesaal für kulturelle Veranstaltungen und versinnbildlicht durch seinen neuen, nun kommunalen Eigentümer, beispielhaft die Verschiebung von Machtstrukturen im Laufe der Jahrhunderte.

Am Tag des offenen Denkmals nur zur Führung geöffnet.

Historischer Lichtbildvortrag im Gemeindesaal um 14.00 Uhr durch Alois Heim, anschließend Führung durch die Eiskeller, die Gewölbe in der ehemaligen Brauerei und die alte Wehranlage durch Alois Heim und Siegfried Karner. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung unter Tel. 0821/3102-2547 oder unter heimatpflege@lra-a.bayern.de ist deshalb unbedingt erforderlich.

<< Zurück zur vorherigen Seite